News

Coronavirus SARS-CoV-2 - Wie damit umgehen ?

|   Verein

HANDLUNGSWEISE ZUM CORONAVIRUS

Link zum Kreissportbund

Auch als Sportverein sind wir dafür verantwortlich, die Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen. Um dies umzusetzen, gibt es einige grundlegende Dinge, die unbedingt beachtet werden müssen. Der Kreissportbund des Erzgebirgskreises hat dazu eine HANDLUNGSWEISE ZUM CORONAVIRUS herausgegegeben. (Link siehe oben).

 

Prinzipiell gilt:

- intensive Hygienemassnahmen anwenden (Hände regelmäßig waschen, Seife verwenden, warmes Wasser verwenden, ...)

- Verhalten bei Husten und Niesen (wegdrehen von Personen, keine Tröpfchen freisetzen, in Armbeuge husten/niesen ...)

- die Trainer*innen weisen alle Sportler auf die Infektionsgefahr hin

- Sportler*innen die typische Symptome zeigen, sollten sofort telefonisch Kontakt mit einem Arzt aufnehmen, bei Bestätigung der Infektion ist sofort der verantwortliche    Trainer*in zu infomieren

- Sportler*innen, die Kontakt zu infizierten Personen hatten, sollten vorerst nicht am Training teilnehmen

- bei Bestätigung einer Infektion ist der Trainingsbetrieb sofort einzustellen

- die Trainer*innen führen Listen, um nachzuweisen, wer an den Trainingseinheiten teilgenommen hat

- Jeder hat seine eigene Trinkflasche !

Ansonsten gelten die Richtlinien der entsprechenden Behörden (Gesundheitsamt, Bundesgesundheitsministerium ...)

Der Handball Verband Sachsen hat bereits auf allen Ebenen die Spiele für kommendes Wochenende abgesagt.

Ebenfalls abgesagt wurden die Spiele der JugendBundesLiga Handball. Der Spielbetrieb ist dort vorerst bis 19.April ausgesetzt.

Internationales Biberacher Osterturnier 2020 (IBOT 2020) - ABGESAGT!

Zurück