News

Die NSG EHV/Nickelhütte Aue erhält erneut das Jugendzertifikat 2020

|   Handball

Der EHV Aue hat in Kooperation mit seinem Nachwuchsverein SG Nickelhütte Aue als einer von 25 Erst- und Zweitligisten nach 2019 zum zehnten Male das „Jugendzertifikat für herausragende Nachwuchsarbeit 2020“ von der DKB Handball-Bundesliga erhalten.

„Es macht uns unwahrscheinlich Stolz diese Auszeichnung entgegen zu nehmen. Gleichzeitig ist es eine Bestätigung unserer täglichen Arbeit und dabei meine ich alle mitwirkenden Nachwuchstrainer im Verein“, so der Jugendkoordinator Jens Denecke. Ergebnisse dieser sehr kontinuierlichen Arbeit sind für die Saison 2019/20 die Bundesligakader Pascal Ebert, Sebastian Paraschiv, Erik Töpfer, Franz Schauer und NicoSchneider, welche allesamt Ihre handballerische Ausbildung in Aue genossen haben.

Das Jugendzertifikat wurde 2007 als ligaübergreifendes Gütesiegel geschaffen und 2008 zum ersten Mal an Profiklubs in Deutschland verliehen, die für Nachwuchshandballer herausragenden Rahmenbedingungen schaffen. Das „Gütesiegel“ setzt voraus, das Nachwuchsspieler im Klub und in dessen Umfeld optimale Bedingungen vorfinden, die die Ausbildung zum Spitzenhandballer ermöglichen. So werden Kriterien geprüft, wie ausgereifte Betreuungs- und Ausbildungskonzepte im Hinblick auf die duale Karriere, Qualität des Trainerstabes sowie von den Trainingsbedingungen aller Teams im Verein.

Jens Denecke

Jugendkoordinator

Zurück